4.500 Euro „Dienstwagenpauschale“ für AWO-Geschäftsführer?

Neue Details zur Dienstwagenregelung für Spitzenfunktionäre der AWO: Heute wurde berichtet, dass der Geschäftsführer der Frankfurter AWO Jürgen Richter keinen Dienstwagen fährt, sondern einen privaten Jaguar nutzt. Als Kompensation erhält er dafür eine „Dienstwagenpauschale“ in Höhe von circa 4.500 Euro pro Monat.


„In was für einer Welt lebt dieser AWO-Geschäftsführer eigentlich und was halten die Mitarbeiter der AWO von solchen Zuständen?“, fragt Robert Lambrou, Fraktionsvorsitzender der AfD im Hessischen Landtag.

„Sein Verhalten ist maßlos. Herr Richter sollte vor Scham im Boden versinken.“


V. i. S. d. P.: Robert Lambrou, Fraktionsvorsitzender der AfD im Hessischen Landtag



20 Ansichten

© 2018 AfD-Fraktion im Hessischen Landtag | Schlossplatz 1-3 | 65183 Wiesbaden