91 Prozent der arbeitslosen „Flüchtlinge“ haben keine Berufsausbildung!

Jetzt ist es raus:

Nur ein Bruchteil der Migranten, die nach Hessen gekommen und arbeitslos sind, haben eine anerkannte Berufsausbildung vorzuweisen. Im Jahr 2019 gab es 37.203 „Arbeitslose im Kontext der Fluchtmigration“. Davon hatten 32.961 keine abgeschlossene Berufsausbildung. 865 machten keine Angabe, 1.223 hatten eine Ausbildung und 2.155 eine akademische Ausbildung. Das ergab eine Kleine Anfrage der AfD-Fraktion.


Dazu Volker Richter, migrationspolitischer Sprecher der AfD-Fraktion:

„Die Zahlen, die das Sozialministerium hier vorlegt, ergeben, dass 91 Prozent der arbeitslosen Migranten keine anerkannte Berufsausbildung haben. In den Jahren davor sind die Zahlen ähnlich. Das Wunschdenken von den Fachkräften, die zu uns gekommen sind, sollte sich damit auch für den staatsgläubigsten unter den Befürwortern der illegalen Massenmigration erledigt haben.“


V. i. S. d. P.:

Volker Richter, migrationspolitischer Sprecher der AfD-Fraktion im Hessischen Landtag


AfD-Anfrage: http://starweb.hessen.de/cache/DRS/20/0/03250.pdf?fbclid=IwAR2uiNzr7BBj83xrWFcz9fFI-brryGWkzem2kmohABUZzTXNN1M0PwblGi4

3 Ansichten

© 2018 AfD-Fraktion im Hessischen Landtag | Schlossplatz 1-3 | 65183 Wiesbaden