+++ AfD-Anfrage deckt auf: 125 Kinderehen in Hessen +++

In Hessen gibt es „Kinderehen“ und das obwohl es ein Gesetz zur Bekämpfung von „Kinderehen“ gibt. Dieses wurde am 17. Juli sogar geändert, damit Ehen nur noch mit der Volljährigkeit geschlossen werden können.


Trotzdem gibt es in Hessen 125 „Kinderehen“, wie eine Kleine Anfrage der AfD-Fraktion ergab. Die 125 „Kinderehen“ betreffen vor allem weibliche Personen zwischen 16 und 17 Jahren.

Einwanderer aus Syrien bilden die größte Gruppe. Hier verzeichnet das Ministerium für Inneres und Sport 22 „Kinderehen“.


Seit der genannten Gesetzesänderung im Jahr 2017 erfolgte die Auflösung solcher illegalen Eheschließungen nur in zwei Fällen, wie das Innenministerium in seiner Antwort an die AfD ausweist.


V. i. S. d. P.: Volker Richter, migrationspolitischer Sprecher der AfD-Fraktion im Hessischen Landtag


(http://starweb.hessen.de/cache/DRS/20/3/00733.pdf)

Die BILD-Zeitung hat über die AfD-Anfrage berichtet:

https://www.bild.de/regional/frankfurt/frankfurt-aktuell/wiesbaden-trotz-gesetzlichem-verbot-125-verheiratete-minderjaehrige-in-hessen-64813454.bild.html?fbclid=IwAR2PyKXvgj0ZB4keGNnHvwQnkERfUIIYOfckiu4EPlCk2LEoWn8ccfAGolQ



101 Ansichten

© 2018 AfD-Fraktion im Hessischen Landtag | Schlossplatz 1-3 | 65183 Wiesbaden