„Annullierung war wohl der einzig sportlich faire Schritt“

Der hessische Fußballverband hat die Annullierung der Spielzeit 2020/21 in den Amateurklassen beschlossen. Dazu Dirk Gaw, sportpolitischer Sprecher der AfD-Fraktion: „Ich bin traurig, dass es dazu gekommen ist, vor allem vor dem Hintergrund, dass es den Bundesligavereinen gelungen ist, Konzepte zu entwickeln, um weiterzuspielen. Aber die Annullierung wurde von der Mehrheit der Vereine mitgetragen und sie ist in der jetzigen Situation wohl der einzig sportlich faire Schritt, um keinen Verein zu benachteiligen. Wichtig ist vor allem, dass für die Vereine jetzt Klarheit und Planungssicherheit herrscht.“


Auch wenn die Entscheidung nachvollziehbar sei, bestehe für fast alle Sportvereine das Problem immer weiter schwindender Mitgliederzahlen, so Gaw.


„Der Landessportbund hat bereits rund 70.000 Mitglieder verloren und fast 63 Prozent davon Kinder und Jugendliche. Wir müssen dieser Entwicklung entgegentreten und Vereinssport, wo immer das möglich ist, unter den entsprechenden Hygieneauflagen, möglich machen – besonders für Kinder.“


V. i. S. d. P.: Dirk Gaw, sportpolitischer Sprecher der AfD-Fraktion im Hessischen Landtag



1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen