Corona-Impfungen: „Jeder muss darüber frei und in persönlicher Risikoabwägung entscheiden können“



Nachdem die Europäische Arzneimittelbehörde (EMA) den von BioNTech und Pfizer entwickelten Corona-Impfstoff zugelassen hat, wird er wohl am Sonntag, 27. Dezember, den ersten Bürgern in Hessen injiziert. Innenminister Beuth und Gesundheitsminister Klose sprechen von der „größten Impfaktion in der Geschichte unseres Landes“. Dazu der sozialpolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Hessischen Landtag Volker Richter:


„Was Wirksamkeit und eventuelle Nebenwirkungen des Impfstoffes angeht, bleibt inständig zu hoffen, dass sich die zur Schau getragene Zuversicht der Verantwortlichen als berechtigt erweist. In einer ersten Verlautbarung äußerte sich Minister Klose bemerkenswert knapp, wenn es um mögliche gesundheitliche Risiken geht. Wichtig ist, dass sich jeder Bürger frei und in persönlicher Risikoabwägung entscheiden kann, ob er sich die nötigen Injektionen verabreichen lässt. Da darf es auch keinen indirekten Zwang etwa über angedrohte soziale Ausgrenzung geben. Dass auf Platz Eins der Impfliste vor allem die Mitarbeiter in den Covid-19-Schwerpunktpunkt-Krankenhäusern sowie die Über-80-Jährige stehen, mag vernünftig sein – vorausgesetzt der Impfstoff ist sicher. Dennoch wäre es angebracht gewesen, hier die Parlamente entscheiden zu lassen. Eine Demokratie bewährt sich in der Krise. Das gilt auch, wenn diese Krise unter dem Schlagwort Corona steht.“


V. i. S. d. P.: Volker Richter, sozialpolitischer Sprecher der AfD-Fraktion im Hessischen Landtag


Pressemitteilung AfD-Fraktion im Hessischen Landtag 311/2020

0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

„Wir müssen die Sportvereine wieder öffnen“

Der Landessportbund Hessen hat im vergangenen Jahr viele Mitglieder eingebüßt: Die 7.600 hessischen Vereine verloren 69.000 Mitglieder. Fast 63 Prozent der Mitgliederverluste waren Kinder und Jugendli

Zu den Aussagen von Manfred Pentz über Janine Wissler

Am Samstag wurde Janine Wissler mit 84,2 Prozent der Stimmen in den Bundesvorstand der Linkspartei gewählt. Der Generalsekretär der CDU in Hessen, Manfred Pentz, gratulierte daraufhin Janine Wissler.

© 2018 AfD-Fraktion im Hessischen Landtag | Schlossplatz 1-3 | 65183 Wiesbaden