Die Mahnung des 27. Januar: „Rassismus und Antisemitismus haben in Deutschland keinen Platz“

Zum Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus am 27. Januar erklärt der Vorsitzende der AfD-Fraktion im Hessischen Landtag Robert Lambrou:


„Schwer tragen wir Deutschen an der Verantwortung für die Verbrechen des Nationalsozialismus. Dennoch gibt es keinen Weg daran vorbei. Im deutschen Namen geschah Entsetzliches. Das Leid der Opfer darf niemals vergessen werden. Der Gedenktag, 76 Jahre nach der Befreiung des KZ Auschwitz-Birkenau am 27. Januar 1945, mahnt uns, jedem menschenverachtenden Unrechts-Regime entgegenzutreten. Rassismus und Antisemitismus – von links, von rechts oder aus religiösen Motiven – dürfen in unserem Deutschland ebenso wenig Platz haben wie totalitäres, ausgrenzendes Denken. Nur eine freiheitliche Demokratie auf dem Boden des Grundgesetzes ist ein Garant für eine lebenswerte Zukunft.“


V. i. S. d. P.: Robert Lambrou, Vorsitzender der AfD-Fraktion im Hessischen Landtag


Pressemitteilung der AfD-Fraktion im Hessischen Landtag 23/2021

0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

„Wir müssen die Sportvereine wieder öffnen“

Der Landessportbund Hessen hat im vergangenen Jahr viele Mitglieder eingebüßt: Die 7.600 hessischen Vereine verloren 69.000 Mitglieder. Fast 63 Prozent der Mitgliederverluste waren Kinder und Jugendli

Zu den Aussagen von Manfred Pentz über Janine Wissler

Am Samstag wurde Janine Wissler mit 84,2 Prozent der Stimmen in den Bundesvorstand der Linkspartei gewählt. Der Generalsekretär der CDU in Hessen, Manfred Pentz, gratulierte daraufhin Janine Wissler.

© 2018 AfD-Fraktion im Hessischen Landtag | Schlossplatz 1-3 | 65183 Wiesbaden