Heiko Scholz (AfD): „Bereits ab der 5. Klasse muss Medienerziehung angeboten werden.“



Heiko Scholz, bildungspolitischer Sprecher der AfD-Fraktion im Hessischen Landtag.


Thema: „Jugendmedienschutz an hessischen Schulen und digitaler Nachholbedarf“.


„Wir fordern die Einführung eines obligatorischen Unterrichtfaches zur Vermittlung digitaler Medienkompetenz bereits in der Klassenstufe 5 / 6 !“

Heiko Scholz sprach zu einer großen Anfrage der SPD-Abgeordneten Kerstin Geis, Christoph Degen, Karin Hartmann, Manuela Strube, Turgut Yüksel Tobias Eckert und Bijan Kaffenberger.


Heiko Scholz: „Viele unserer Lehrkräfte befinden sich an der Belastungsgrenze. Bei Berücksichtigung des eklatanten Mangels an Fachlehrern ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass die Medienerziehung an vielen Schulen nur ein Randphänomen darstellt.“


„Aktuellen Studien zum Medienverhalten der Schüler belegen, dass sich etliche Schüler täglich mehrere Stunden ohne eine elterliche Kontrolle im Internet aufhalten. Man muss die Kinder grade bei extremistischen Inhalten sensibilisieren und aufklären. Ebenso müssen auch die Eltern in die Pflicht der Aufklärung genommen werden.“


Heiko Scholz (AfD): „Bereits ab der 5. Klasse muss Medienerziehung angeboten werden.“




0 Ansichten

© 2018 AfD-Fraktion im Hessischen Landtag | Schlossplatz 1-3 | 65183 Wiesbaden