„Krankenhäuser müssen dem Patienten dienen und nicht dem Profit“

Claudia Papst-Dippel, gesundheitspolitische Sprecherin der AfD, zum SPD-Antrag „Zerschlagung der kommunalen Krankenhauslandschaft muss aufhören“: „Der demografische Wandel, besonders im ländlichen Raum bringt es mit sich, dass gerade im kommunalen Bereich in der Zukunft vermehrt multimorbide Patienten mit langen Krankenhausaufenthalten zu erwarten sind. Vor allem im ländlichen Raum braucht es also Krankenhäuser, damit die Heilung befördernde Besuche für Senioren möglich bleiben.“


Zur Finanzierbarkeit sagt Papst-Dippel: „Die SPD spricht von Geld und Funktionsfähigkeit der Krankenhäuser. Dass unsere Krankenhäuser wirtschaftlich schlecht dastehen und nicht in sie investiert wurde, ist seit Jahren bekannt. Das hängt aber vor allem mit der Vergütung der voll- und teilstationären Leistungen über das DRG System zusammen. Das damit verbundene wirtschaftliche Denken und die Zuordnung eines Menschen, der als Individuum betrachtet und nicht pauschal abgerechnet werden kann, entsprechen nicht dem Grundsatz, dass Krankenhäuser dem Patienten dienen und nicht dem Profit.“


Es sei eine Ausdünnung der Krankenhausdichte geplant und diese werde als positiv verkauft. „Doch wie sieht es tatsächlich aus? In einer Unfallchirurgie z. B. konnte die Pflegepersonaluntergrenze nur zu 53 Prozent eingehalten werden. Eine Konzentration der bestehenden Krankenhausstandorte, um diese wirtschaftlicher betreiben zu können, trägt also nicht zwingend zu einer besseren Versorgung bei. Das Problem kann nur gelöst werden, wenn Krankenhäuser für die tatsächlich erbrachten Leistungen eine ausreichende Vergütung erhalten. Und es müssen die Krankenhäuser finanziell unterstützt werden, die unwirtschaftliche Stationen vorhalten, die aber wiederum trotz geringer Patientenzahlen gesellschaftlich betrachtet von großer Bedeutung sind, wie im Fall der Geburtsstationen.“


V. i. S. d. P.: Claudia Papst-Dippel, gesundheitspolitische Sprecherin der AfD-Fraktion im Hessischen Landtag


Berichterstattung:

https://www.n-tv.de/regionales/hessen/Opposition-Hessen-unterstuetzt-Krankenhaeuser-nicht-genug-article22069174.html


Die Rede zum Thema im Hessischen Landtag:

https://www.youtube.com/watch?v=W7ScC8B-J2w&list=PLGLrJoVCQa1J8PtX2PKwQyezIMxucffGN&index=5&t=5s

0 Ansichten

© 2018 AfD-Fraktion im Hessischen Landtag | Schlossplatz 1-3 | 65183 Wiesbaden