Mindestens 3.500 Obdachlose in Hessen – „Wir haben Platz“?

Laut Schätzungen der Diakonie Hessen und anderer Wohlfahrtsverbände steigt die Zahl obdachloser Menschen immer weiter an.

Einrichtungen der Wohnungsnotfallhilfe hatten an einem Stichtag im Februar Kontakt zu 3.500 Obdachlosen. Die Gesamtzahl liegt wohl deutlich höher.


Dazu Volker Richter, sozialpolitischer Sprecher der AfD-Fraktion:

„Wenn es um die Aufnahme von Migranten aus Auffanglagern wie Moria geht, heißt es von vielen Seiten, Hessen habe Platz. Hier überbieten sich linke Politiker und NGOs mit Forderungen, tausende Migranten aufzunehmen. Doch wenn es um die eigenen Hilfsbedürftigen geht, sind dieselben Politiker und Organisationen vergleichsweise still. Liegt das etwa daran, dass sich mit der Aufnahme von Migranten und der dazugehörigen staatlichen Förderung deutlich mehr Geld verdienen lässt als mit der Aufnahme von Obdachlosen? Wir plädieren dafür, dass die Diakonie und andere Organisationen, die immer rufen ‚wir haben Platz‘, diesen dafür verwenden, den Obdachlosen vor Ort zu helfen. Der Winter steht vor der Tür und hier wäre Hilfe dringend geboten für alle Obdachlosen, die diese annehmen möchten und auf deren persönlichen Habseligkeiten und Tiere auch Rücksicht genommen werden muss.“


V. i. S. d. P.: Volker Richter, sozialpolitischer Sprecher der AfD-Fraktion im Hessischen Landtag


Berichterstattung zum Thema: https://www.main-echo.de/freizeit/mami-papi-ich/neues/enge-in-der-notunterkunft-art-7136723





1 Ansicht

© 2018 AfD-Fraktion im Hessischen Landtag | Schlossplatz 1-3 | 65183 Wiesbaden