© 2018 AfD-Fraktion im Hessischen Landtag | Schloßplatz 1-3 | 65183 Wiesbaden

+++ Pressemitteilung +++ Externe Beratung kostet Hessen 20 Mio. Euro

Aktualisiert: 27. Aug 2019

Externe Beratung kostet Hessen 20 Millionen Euro

Im Februar 2019 berichteten verschiedenen Medien, dass die Bundesregierung mehr als 1,1 Milliarden Euro für Berater- und Unterstützungsleisten ausgegeben hat. „Auch hier in Hessen sind exorbitante Summen für Beraterverträge leider die Regel“, sagt der stellvertretende Sprecher für Haushaltspolitik, Bernd Vohl.

Aus den Antworten zur AfD-Anfrage (20/154) geht hervor, dass es in der vergangenen Legislaturperiode 154 Beratungsprojekte gab. 17 davon laufen in dieser Legislaturperiode weiter. Spitzenreiter ist das Finanzministerium mit 45 Beratungsprojekten. „Teilweise wurde für ein Projekt mehr als eine Million Euro ausgegeben. Derart horrende Summen für Beratungen auszugeben, ist dem Steuerzahler nicht zu erklären.

Die AfD fordert daher eine gesetzliche Einschränkung von Beratungsleistungen in Ministerien“, so Bernd Vohl.

V.i.S.d.P.: Bernd Vohl, stellv. fachpolitischer Sprecher für Haushaltspolitik der AfD-Fraktion im Hessischen Landtag, Schlossplatz 1–3; 65183 Wiesbaden




16 Ansichten