+++ Pressemitteilung +++ Schottergärten oder Grünflächen? „Das soll der Bürger selbst entscheiden“

Hessens Umweltministerin Priska Hinz will private Kiesel- und Schottergärten verbieten, um etwas gegen den Klimawandel zu tun, denn es komme es auf jeden Quadratmeter unversiegelten und begrünten Boden an. Das schreibt sie in einem Brief an die Spitzenverbände der hessischen Kommunen. „Sollen jetzt die Bürger mit mehr Grünflächen in ihren privaten Gärten wieder ausgleichen, was die Grünen im Reinhardswald für Windkrafträder abholzen lassen? Wir müssen weg von der grünen Verbotspolitik und hin zu mehr Freiheit und Eigenverantwortung für die Bürger“, sagt Klaus Gagel, umweltpolitischer Sprecher der AfD-Fraktion im Hessischen Landtag.

„Grünflächen im Garten sind besser für die Umwelt, Schottergärten sind einfacher zu pflegen. Der Bürger soll selbst entscheiden, was für ihn wichtiger ist. Wir brauchen nicht noch mehr Bevormundung.“

V. i. S. d. P.: Klaus Gagel, umweltpolitischer Sprecher der AfD-Fraktion im Hessischen Landtag


Pressemitteilung AfD-Fraktion im Hessischen Landtag 60/2019




0 Ansichten

© 2018 AfD-Fraktion im Hessischen Landtag | Schloßplatz 1-3 | 65183 Wiesbaden