Unfassbar: Deutschland soll Flüchtlinge aufnehmen, um sie vor Corona zu schützen.

Mitten in der Corona-Krise wird die Forderung laut, dass Deutschland Flüchtlinge aufnehmen müsse. So wurde in einem offenbar weit links gesinnten Meinungsbeitrag auf t-online.de verlangt, die „Elendslager“ an der EU-Außengrenze sofort zu evakuieren, um die dortigen Flüchtlinge vor der Gefahr des Corona-Virus‘ zuschützen.


Heute wurde bekannt, dass in einer Erstaufnahme-Einrichtung für Flüchtlinge in Gießen drei Bewohner positiv auf das Corona-Virus getestet wurden.


Dazu Klaus Herrmann, innenpolitischer Sprecher der AfD-Fraktion:

„Das Hessische Parlament hat gestern Corona-Hilfen von mehr als 8,5 Milliarden Euro beschlossen und zeigt damit, wie ernst die Lage ist. In einer Krise wie dieser muss der Staat zuerst die eigene Bevölkerung schützen und darf sie nicht noch einem zusätzlichen Risiko aussetzen. Genau das täte er, wenn er Flüchtlinge aus Griechenland einflöge, die möglicherweise bereits mit Corona infiziert sind. Das Beispiel Gießen zeigt, wie real diese Gefahr auch für Hessen ist. Jetzt Flüchtlinge aufzunehmen, würde der Verantwortung für die Sicherheit der eigenen Bevölkerung nicht gerecht.“


V. i. S. d. P.:

Klaus Herrmann, innenpolitischer Sprecher der AfD-Fraktion im Hessischen Landtag


Quellenangabe:

https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/krisen/id_87576688/corona-krise-deutschland-sollte-fluechtlinge-aufnehmen-gerade-jetzt.html?fbclid=IwAR1XdXK51HMsH9fG7roFenMK3Y4kUoqhOooX5eGmu54nFgumVgA_HLPVSeQ


2 Ansichten

© 2018 AfD-Fraktion im Hessischen Landtag | Schlossplatz 1-3 | 65183 Wiesbaden