• AfD-Fraktion Hessen

„Weg von Öko-Diktatur, Gender-Gaga und Cancel-Culture, hin zur Freiheit von Forschung und Lehre“

Aktualisiert: Mai 19

Frank Grobe zur Regierungserklärung von Ministerin Angela Dorn:

„Die Halbzeitbilanz der Ministerin: schlechtes Betreuungsverhältnis an Unis, unsinnige Fahrrad-Professuren und Öko-Diktatur (Nachhaltigkeit). Meinungsfreiheit gibt es nur noch für die, die genehm sind. Freiheit von Forschung und Lehre wird durch die Cancel-Culture und Gender-Gaga immer weiter eingeschränkt. Naturwissenschaftliche Studiengänge werden weiter vernachlässigt, Ingenieure sucht man meist vergebens.“


Grobe weist darauf hin, dass keine der hessischen Universitäten im internationalen QS-Ranking unter den 250 besten rangiert. „Wir verlieren national und international immer weiter den Anschluss, weil Ministerin Dorn auf ihrer grün-linken Spielwiese herumtollt. Es läuft einiges schief im Hochschulstaate Dorn.“


Ein weiterer Kritikpunkt Grobes ist, dass Forscher über Leistungsverhandlungen und Evaluationen immer stärker dazu gedrängt werden, Drittmittel einzuwerben.


„Drittmittel, die zudem noch überwiegend staatlich finanziert werden und die Bürokratie in den einzelnen Instituten aufblähen. Um Drittmittel zu erhalten, sehen sich Wissenschaftler sogar oft dazu genötigt, Forschungs-Anträge in der ideologischen Gendersprache zu schreiben. Andernfalls ist davon auszugehen, dass diese abgelehnt würden. Daher spricht sich die AfD für die deutliche Erhöhung der grundständigen Förderung, bei gleichzeitiger Drittmittel-Reduzierung aus“, sagt Grobe.


V. i. S. d. P.: Dr. Frank Grobe, wissenschaftspolitischer Sprecher der AfD-Fraktion im Hessischen Landtag


Pressemitteilung AfD-Fraktion im Hessischen Landtag



4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen