Zentralrat der Muslime boykottiert neutralen Islamunterricht.

Die hessische Landesregierung hat die Zusammenarbeit beim islamischen Religionsunterricht mit dem türkisch-islamischen Dachverband DITIB beendet. Dafür wird es an den hessischen Schulen einen staatlichen Islamunterricht geben. Dieser wird „neutral“ ausgerichtet sein, wie Kultusminister Alexander Lorz (CDU) sagte.


Der hessische Landesvorsitzende des Zentralrates der Muslime Said Barkan schreibt auf Facebook: „Wir haben schon beim Start des Schulversuchs gesagt, dass wir ein solches Modell eines durch den Staat erteilten ‚Islamunterrichts‘ für verfassungswidrig halten und nicht unterstützen werden.“ Der Verband empfiehlt muslimischen Eltern, ihre Kinder nicht für den staatlichen Islamunterricht anzumelden, sondern für das Fach Ethik anzumelden.


Dazu Heiko Scholz: „Mit diesem Aufruf boykottiert der Zentralrat der Muslime nicht nur den staatlichen und damit neutralen bekenntnisfreien Islamunterricht des Landes Hessen, sondern zeigt damit auch sein wahres Gesicht.


Es geht dem Zentralrat nicht um Wissensvermittlung über den Islam und auch nicht darum den muslimischen Schülern ein zu unserem Grundgesetz konformen Religionsunterricht zu ermöglichen, nein, es geht ihm um die Aufrechterhaltung eines sunnitisch-fundamentalistisch geprägten bekenntnisorientierten Islamunterrichts ganz im Sinne der Muslimbruderschaft, welche Erdogan bekanntermaßen sehr nahesteht.


Es geht dem Zentralrat schlichtweg darum, den politischen sowie religiös-ideologischen Einfluss des türkischen Despoten Erdogan auf unsere Schulen und somit unsere freie Gesellschaft weiterhin aufrechtzuerhalten. Denn erwiesenermaßen braucht Erdogan die Stimmen der hier in Deutschland stimmberechtigten Türken für seine Wiederwahl.


Es ist unsere Aufgabe, gerade junge Menschen vor jedweder Einflussnahme zu schützen.“


V. i. S. d. P.:

Heiko Scholz, bildungspolitischer Sprecher der AfD-Fraktion im Hessischen Landtag




6 Ansichten

© 2018 AfD-Fraktion im Hessischen Landtag | Schlossplatz 1-3 | 65183 Wiesbaden